Language
Suche

Landwirtschaftsbetrieb Vogt

Landwirtschaftsbetrieb Vogt

mit ECORASTER

Projektinformationen

  • Projekt: Paddock, Zufahrtswege
  • ECORASTER Typ: E40
  • Fläche: 1.000 qm
  • Jahr der Ausführung: Herbst 2009
  • Kunde: Landwirtschaftsbetrieb Jochen Vogt in Wadern, Saarland

Projektbeschreibung

1000 m² Ecoraster in kürzester Zeit verlegt - Kunden und Pferde sind überglücklich!

Unser Vertriebspartner ecora hat im Herbst 2009 in Kooperation mit dem Maschinenring den Reitplatz im Betrieb von Herrn Vogt auf Vordermann gebracht und 1000 m² ECORASTER E40 verlegt. Von der Damwildhaltung zurück zur Pferdezucht.

Der Betrieb von Jochen Vogt in Wadern/Saarland steht auf vielen Füßen – sind es doch zahlreiche Ertragszweige, aus denen Einkommen erzielt wird. Neben Junghennenaufzucht, Lohnarbeiten, Acker- und Grünlandbau auf gut 100 ha befindet sich auch fast so viel Wald im Besitz des 33-jährigen Dipl.-Agraringenieurs, der auf einem 10 ha-Gebiet Damwild hält. Hinzugekommen ist 2006 die Haltung von Pensionspferden. Aus sieben sind nunmehr achtzehn geworden, und so können die Einnahmen daraus langsam die Lücke füllen, die der sinkende Fleischabsatz aus der Damwildhaltung mittlerweile leider verursacht. Doch Jochen Vogt ist nicht bange; seine Flexibilität und die räumlichen Möglichkeiten dazu lassen immer wieder neue Ideen Gestalt annehmen. Ende der 70er Jahre hatte die Damwildhaltung die Pferdezucht ersetzt, und nun geht es wieder zurück zum Pferd

Pferdehalter empfehlen ECORASTER!

Die Pferdehalter sind überwiegend aus dem ländlichen Raum. Sie wissen ihre Tiere gut versorgt, legen aber keinen Wert auf viel Drumherum; man ist hier zum Reiten und nicht, um gesehen zu werden. Ein Problem war allerdings der Matsch auf der Koppel, in dem sich die Tiere gerne wälzten, eines davon so intensiv, dass es den Namen „Schuppenechse“ bekam. Abhilfe sollte geschaffen werden. Deswegen wurde zunächst erwogen, den Platz zu nivellieren, drainieren und einzuebnen. Einer der Einsteller berichtete von „Matten“, die er an einem Paddock gesehen hatte.

Gute Beratung und schnelle Verlegung!

Dank kundiger Beratung durch die Herstellerfirma, was Rastertyp und Unterbau anging, entschied man sich schließlich für das ECORASTER E40, denn hierbei ist eine Deckschicht nicht unbedingt notwendig. Im Herbst 2009 ging es dann ans Werk: die Oberschicht des 1000 m² großen Platzes wurde abgeschoben und dann geschottert mit 15 cm Auflage Körnung 0-32 mm ohne Lehmanteil. Schließlich das Verlegen: Dank der vorgesteckten Elemente aus Polyäthylen können 1,3 m² in einem Arbeitsgang aufgebracht werden, und dies bei einem Gewicht von nicht mal 7 kg. So war bereits nach einem Tag mit zwei Mann die gesamte Fläche ausgelegt, und zwar ohne aufgerissene Hände und Kreuzschmerzen. Dann wurde mit Steinsand Körnung 0-3 mm verfüllt und abgerüttelt.

Kunde und Hufschmied begeistert

„Das war die richtige Entscheidung!“, so der Betriebsleiter heute, „…die Pferde fühlen sich pudelwohl!“ Auch der Hufschmied attestiert den beschlagenen Tieren weniger Anfälligkeit in Sachen Hufkrankheit, und die Barfußläufer schmirgeln sich am Raster ab. Durch die Elastizität haben die Tiere ein sicheres Trittgefühl. Von Pfützen keine Spur mehr – dank des durchlässigen Systems. Die Pferdehalter sind sehr zufrieden, und so können die Pferde auch im Winter ohne Probleme draußen sein. Am Verhalten der Tiere hat sich nichts geändert, außer dass bei „Schuppenechse“ kein Panzer mehr wächst…